Alles was du zu Ashwagandha wissen musst!

Alles was du zu Ashwagandha wissen musst!

Ashwagandha, auch als "Winterkirsche" oder "Schlafbeere" bekannt, hat eine reiche Geschichte in der ayurvedischen Medizin. Ihr werden nach alter Überlieferung heilende Kräfte zugesprochen, darunter die Fähigkeit, innere Ruhe und Stärke zu verleihen, Ängste zu reduzieren sowie Energie, Vitalität und Leistung zu steigern. Zusätzlich soll sie den Geist verjüngen und die Langlebigkeit fördern. Doch was macht Ashwagandha genau aus, und woher bezieht sie ihre Kraft?

Ashwagandha was ist das?

Ashwagandha, ein immergrüner Strauch, der in verschiedenen Regionen der Welt angebaut, aber ihre ursprüngliche Heimat in Indien hat. In der Wurzel sind sogenannte Withanolide enthalten, welche hauptverantwortlich für ihre Wirkung sind. Zudem beinhaltet Ashwagandha ein breites Spektrum an sekundären Pflanzenstoffen, darunter Saponine, Flavonoide, Gerbstoffe sowie Alkaloide.

Welches Ashwagandha ist das Beste?

Die Frage nach dem besten Ashwagandha führt uns zur Betrachtung von Bio Ashwagandha in der KSM-66-Form – einer herausragenden Wahl für all jene, die höchste Qualität und Reinheit in ihrem Nahrungsergänzungsmittel suchen.

Warum Bio Ashwagandha KSM-66 das Beste ist:

  • Höchste Withanolide-Konzentration: KSM-66 zeichnet sich durch eine beeindruckende Konzentration an Withanoliden aus, den Schlüsselverbindungen in Ashwagandha. Diese sind für ihre adaptogenen Eigenschaften und ihren Beitrag zum Stressabbau bekannt. Durch sorgfältige Verarbeitung bleibt die Integrität dieser bioaktiven Komponenten erhalten.
  • Biologischer Anbau: Die Bio-Zertifizierung gewährleistet, dass das Ashwagandha gemäß strengsten ökologischen Standards angebaut wird. Der Verzicht auf synthetische Pestizide und Herbizide steigert nicht nur die Qualität des Produkts, sondern minimiert auch die Umweltauswirkungen.
  • Nachhaltigkeit: Der biologische Anbau fördert nachhaltige landwirtschaftliche Praktiken und trägt dazu bei, die Gesundheit des Bodens und der Umwelt zu erhalten. Diese umweltbewusste Herangehensweise unterstützt nicht nur die eigene Gesundheit, sondern auch die des Planeten.
  • Ganzheitliche Wirkung: Bio Ashwagandha KSM-66 zielt nicht nur darauf ab, die physische Gesundheit zu fördern, sondern auch das emotionale Wohlbefinden. Es ist bekannt für seine positiven Auswirkungen auf Stressmanagement, Schlafqualität und kognitive Funktionen.

 

Wir haben uns bei Duma Nutrition bewusst für Bio Ashwagandha in der KSM-66-Form entschieden, um euch das Beste zu bieten. Unsere Überzeugung in die biozertifizierte KSM-66-Variante unterstreicht unser Engagement für Qualität, Reinheit und einen ganzheitlichen Ansatz für euer Wohlbefinden.

Wie wirkt Ashwagandha?

Unterstützt bei der Anpassung an Stress, wodurch die Stressresistenz gestärkt wird.

  • Trägt dazu bei, Stress, Angst und Müdigkeit zu reduzieren.
  • Verbessert die Schlafqualität.
  • Senkt den Stresshormonspiegel (Cortisol).
  • Verbessert die Gehirnfunktion.
  • Wirkt entzündungshemmend.
  • Stärkt das Immunsystem.
  • Fördert eine Balance der Sexualhormone.

Wann Ashwagandha nehmen?

Besonders hervorzuheben ist der Nutzen von Ashwagandha in der Anpassung und Bewältigung von Stress, wodurch sie sich als herausragender Regenerations-Booster erweist. Sie unterstützt den Abbau des Stresshormons Cortisol. Zwei äusserst effektive Anwendungsbereiche sind:

Nach dem Sport: Sport bedeutet Stress für unseren Körper. Um eine effektive Regeneration und Anpassung an den erzeugten Stress zu ermöglichen, sollte das Cortisol schnell reduziert werden. Hierbei erweist sich Ashwagandha als optimal. Für eine noch intensivere Erholung empfiehlt sich die Kombination mit Magnesium.

Vor dem Schlafen: Eine optimale Schlafqualität erfordert einen niedrigen Cortisolspiegel (Stresshormon) und einen hohen Melatoninspiegel (Schlafhormon). Ashwagandha kann hier ideal eingesetzt werden, um den Cortisolspiegel zu senken. Den Effekt verstärken Sie zusätzlich durch die Einnahme von Melatonin und Magnesium.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19718255/

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32818573/

Wie Ashwagandha einnehmen/dosieren?

Die richtige Dosierung von Ashwagandha kann variieren. Es wird empfohlen, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen und sich bei Bedarf zu steigern. 500 – 600mg ist ein guter Richtwert für eine Einnahme.

Allgemeine Sicherheitsrichtlinien:

Ashwagandha gilt in der Regel als sicher, wenn es in angemessenen Mengen eingenommen wird. Dennoch ist es wichtig, auf individuelle Reaktionen zu achten. Schwangere Frauen, Stillende und Personen mit bestimmten gesundheitlichen Bedingungen sollten vor der Anwendung mit einem Arzt sprechen.


Article précédent